Link verschicken   Drucken
 

Kindertagesstätte Berglicht

Vorschaubild

Im Berg 8
54426 Berglicht

Telefon (06504) 1525

Unsere Rahmenbedingungen

  • Auf Ihre Familiensituation abgestimmte flexible  Kinderbetreuungszeiten, mit regelmäßigen und verlässlichen Betreuungsangeboten für Kinder ab 2 Jahren bis zum Schuleintritt.
  • Die Mitwirkung von Eltern ist in unserer Kita willkommen. Wir gehen von einem partnerschaftlichen Ansatz aus und pflegen einen verbindlichen Austausch. Entwicklungsförderung verstehen wir als gemeinsame Aufgabe.
  • Die Gestaltung des Alltages orientiert sich an Projektarbeiten. In unsere Projekte bringen sich Klein und Groß mit ihren unterschiedlichen Fähigkeiten und Interessen ein. Grundlage unserer Bildungsarbeit sind die rheinland-pfälzischen Bildungs-und Erziehungsempfehlungen und unsere Konzeption.
  • Erzieherin und Kind sind in einem steten Prozess, sie erleben, entdecken und erfahren dabei gemeinsam Neues. Wir begleiten Ihr Kind, dokumentieren sein Tun und      interessieren uns für seine Gefühle, Gedanken und Fragen.
  • Kinder brauchen Pflanzen und Tiere, Sträucher und Bäume, Erde und Matsch, um wirklich Kind sein zu dürfen. In unserem naturnahen Außenbereich erfahren Kinder vieles über sich selbst und die Welt, die sie umgibt.
  • Sprachförderung ist eine zentrale und konstante Aufgabe während der gesamten KiTa – Zeit. Geschichten hören und selbst erzählen fördern den Wortschatz, den Satzbau und das Interesse an Literatur und Büchern. 14 – tägig werden wir von einer Lesepatin unterstützt. Der wöchentliche Bücherausleihtag ergänzt das Angebot. Für die Vorschulkinder bieten wir im letzten KiTa – Jahr ein spezielles Programm „Hören – Lauschen – Lernen“ zur Vorbereitung des Schreib- und  Lese- lernprozesses an.     
  • Zusätzlich unterstützt eine Sprachförderkraft innerhalb des Landesprogramms  „Zukunft für Kinder – Bildung von Anfang an“ den Spracherwerb Ihres Kindes vor Ort:
  • Spaß mit Zahlen und Mathematik: in der Kita entdeckt Ihr Kind das Zahlenland  - ein Teil der  vorschulischen mathematischen Bildung.
  • In der Kita-Werkstatt wird 2x wöchentlich gesägt, gehämmert, gebohrt und geschliffen. Kinder lernen sehr schnell diese komplexen Dinge – und das fördern wir.
  • Singen und betontes Sprechen, erstes Instrumentalspiel, Rhythmik, Bewegung und Tanz stehen allwöchentlich im Mittelpunkt – ein kontinuierliches Angebot am Nachmittag.
  • Unser tägliches Frühstücksangebot, ergänzt durch frisches Obst und Gemüserohkost, macht die Kinder mit einer ausgewogenen Ernährung vertraut. Durch regelmäßige Mithilfe üben sie sich in der Zubereitung kleiner Speisen. Auch Zähneputzen gehört bei uns selbstverständlich zum Tagesablauf.
  • Tägliche Spaziergänge nach dem Mittagessen, Waldtage und Waldwochen sind ergänzend in den Kitaalltag eingebunden.

 

Umsetzung der Ziele:
Kinder von 2 bis zum Schuleintritt leben und lernen gemeinsam in Gruppen – eine wirkungsvolle Unterstützung für die Entwicklung Ihres Kindes.

  • Ich will etwas wissen...
    Auslöser zum Lernen ist die Neugier Ihres Kindes. Sich mit der Wirklichkeit auseinandersetzen, unterstützt durch eine anregende Umgebung – das finden Sie bei uns.
  • Ich gehöre dazu...
    Zusammensein mit anderen, gemeinsam im Spiel zu planen, sich auseinandersetzen, Kompromisse finden, Verantwortung übernehmen, Freundschaften schließen -  gemeinsame Spielinteressen verbinden.
  • Ich begreife...
    Kinder lernen ganzheitlich. Sie wollen nicht nur anschauen und darüber reden. Anfassen, daran riechen, schmecken, befühlen, damit experimentieren ist bei uns erlaubt und wird ausdrücklich gefördert. Sinneswahrnehmungen sind die Grundvoraussetzungen für eine differenziertes Vorstellungs- und Denkvermögen.
  • Ich traue mich...
    Mit dem Messer schneiden, selbst ein Würstchen grillen, auf Bäume klettern – Kinder wollen Dinge echt tun und nicht nur im Spiel. Bei uns dürfen Kinder kochen, backen, werken, pflanzen, eigene Ideen umsetzen. Zutrauen macht stark und motiviert.